Fotografie

Building Walls - Breaking Walls, Kibbutz Lotan, Israel (26. Oktober - 4. November 2019)

Auch 2020 hat der Verein Naturkultur keine Mühen gescheut und machte sich trotz Pandemie auf, den Grenchenberg in Solothurn zu besteigen. Aufgrund der aktuellen Lage war es leider nicht möglich das Projekt mit allen fünf Nationen durchzuführen, umso mehr haben wir uns gefreut, dass sich vier junge Erwachsene aus der französischen und deutschen Schweiz nach Grenchen gewagt haben und während drei Tagen gemeinsam mit gelernten Fachleuten eine 30 Meter lange Trockensteinmauer gebaut haben. Neben dem handwerklichen Teil standen ausserdem spannende Diskussionen und der gegenseitige Austausch im Vordergrund. 

Building Walls - Breaking Walls, Grenchenberg SO, Schweiz (1. September  - 9. September 2019)

Junge Erwachsene aus der Schweiz, Irland und Nordirland, Israel und Palästina bauten gemeinsam eine Trockenmauer im Jura auf. Sie erforschten Konflikte und Herausforderungen rund um das Thema Grenzen und Mauern in den verschiedenen Ländern, teilten das kulturelle Leben, kochten gemeinsam und erlebten das Schweizer Kulturerbe durch den Bau einer Steinmauer in den Bergen. Der Jugendaustausch schloss einen Besuchertag von Jugendbetreuern aus der ganzen Schweiz ein. Organisiert wurde der Besuch von der Movetia-Stiftung der Schweiz, dem wichtigsten Geldgeber für den internationalen Jugendaustausch.

Building Walls - Breaking Walls, Cape Clear Island, West, Cork, Irland (30. Juni - 8. Juli 2019)

Während einer Woche baute das Team des Vereins Naturkultur eine Trockenmauer auf 1600müM. Sie erforschten Konflikte und Herausforderungen rund um Grenzen und Mauern in den verschiedenen Ländern, teilten das kulturelle Leben, gingen fischen und Kajak fahren, kochten gemeinsam und erlebten das irische Kulturerbe und das Leben auf der Insel durch den Bau einer Steinmauer auf der Meerseite.

Building Walls - Breaking Walls, Val Müstair GR, Schweiz (9. Juni - 17. Juni 2019)

Junge Erwachsene aus der Schweiz, Irland und Nordirland, Israel und Palästina kamen im romanischen Teil der Schweiz (Kanton Graubünden) zusammen. Sie erkundeten das Leben und die Kultur der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, diskutierten Konflikte und Herausforderungen rund um Grenzen und Mauern in den verschiedenen Ländern, kochten gemeinsam und erlebten das Schweizer Kulturerbe durch den Bau einer Steinmauer in den Bergen. 2019 fand "Building Walls - Breaking Walls Grischun" zum ersten Mal im Val Müstair, einem Bergtal in den Schweizer Alpen, statt. Wir freuen uns, dass unser Projekt im östlichsten Teil der Schweiz ein so grosser Erfolg war!

Seeds of Culture, Kaima-Farm, Beit Zayit, Israel (25. April - 4. Mai 2019)

Eine Gruppe von Jugendlichen aus der Schweiz verbrachte zehn Tage auf einem Bio-Bauernhof in der Nähe von Jerusalem. Zusammen mit Jugendlichen aus Israel hatten sie die Möglichkeit, sich gegenseitig kennen zu lernen und die Kultur des anderen zu erforschen. Ein Projekt, das interkulturelle Arbeit mit der biologischen Landwirtschaft verbindet.

Building Walls - Breaking Walls, Mergoscia TI, Schweiz (7. April - 15. April 2019)

Junge Erwachsene aus der Schweiz, Irland und Nordirland, Israel und Palästina kamen im italienischen Teil der Schweiz (Kanton Tessin) zusammen. Sie erkundeten das Leben und die Kultur der anderen Teilnehmer, diskutierten über Konflikte und Herausforderungen rund um Grenzen und Mauern in den verschiedenen Ländern, kochten gemeinsam und erlebten das Schweizer Kulturerbe durch den Bau einer Steinmauer in den Bergen. "Building Walls - Breaking Walls Ticino" fand im Valle de Verzasca (Verzascatal) statt, im schönen Ökodorf Campo Cortoi, oberhalb der Stadt Mergoscia. Eine Zusammenarbeit mit unseren Partnern Pro Mergoscia und Urs Nüesch Waldbau und Landschaftspflege.

1904-walls-Ticino-0062

1904-walls-Ticino-0062

3 Cultures in the Snow, Region Gantrisch, Schweiz (24. Februar - 2. März 2019)

Eine Woche im Schnee - internationaler Jugendaustausch mit Jugendlichen aus Israel, Madeira/Portugal und der Schweiz. Die Jugendlichen kamen für eine Woche zusammen und erkundeten die Kultur des anderen durch Aktivitäten im Schnee. Sie bauten Iglus (und bekamen die Möglichkeit, darin zu schlafen), wanderten mit Schneeschuhen und stellten den anderen die Kultur und das Leben ihres Landes vor. Das Konzept des Jugendaustauschs besteht darin, minderjährige Jugendliche (15-17 Jahre) aus Israel, Irland und der Schweiz zu einer ersten interkulturellen Erfahrung in der Natur zusammenzubringen. Der Jugendaustausch ist eine Kooperation mit der Jugendarbeit von Murten (Schweiz).